zum kopieren angestiftet

ausgelöst durch mein "7 faces out of 1" video auf meinem youtube kanal, habe ich tatsächlich ein paar menschen mit meiner kugelschreiber-alkohol-transfer-technik angestiftet, kopien ihrer zeichnungen anzufertigen. die technik und die ergebnisse stelle ich in diesem beitrag vor. ich muss sagen, ich bin begeistert! und es ist eine große ehre, wenn andere menschen durch die eigenen ideen inspiriert werden.

die technik

diese transfer technik beruht auf der simplen, aber wie ich finde genialen tatsache, dass sich tinte aus einem kugelschreiber unter zugabe von alkohol ablöst. dadurch kann man von einem original, das mit kugelschreiber gezeichnet wurde, nahezu beliebig viele kopien machen. diese schauen jedoch nicht aus, wie mit einem kopiergerät gemacht, sondern jede einzelne kopie wird ein unikat.


für diese technik braucht man lediglich ein paar blatt papier, einen kugelschreiber und eine sprühflasche mit klarem alkohol. ich habe ein künstler fixativ benutzt, es funktioniert aber auch mit desinfektionsspray oder wodka.

 

nun zeichnet man das original motiv auf eines der papiere. hierfür muss man natürlich kein gesicht wählen, es funktioniert mit jeglicher art von zeichnung. schweinchen gehn auch. für genauere infos bitte das video oben anklicken.

 

durch ihre unterschiedlichkeit kann man mit den transfer-ergebnissen ganz interessante dinge anstellen. im video oben zeige ich, was ich aus meinen kopien gemacht habe - mit einsatz verschiedener mal- und stempelutensilien wie ölpastellkreiden, acrylfarbe, bleistift, luftpolsterfolie usw.

 

das bild rechts zeigt das "überbleibsel" des originals.

die ergebnisse

die ergebnisse werden so unterschiedlich - je nachdem welche malmedien man zur weiterbearbeitung benutzt, dass man kaum glauben kann, dass es sich um ein und das selbe ausgangsbild handelt.

manche kopien bedürfen auch gar keiner weiterbearbeitung weil sie schon so wie sie sind interessant und "fertig" aussehen.

tinte auf alkoholbasis, weiße acrylfarbe, weißer fineliner

rohe kopie auf glänzender pappe

ölpastellkreide, weiße acrylfarbe, bleistift

tinte auf alkoholbasis, wasserfarbe, bleistift

ölpastellkreide, stempel, luftpolsterfolie, acrylfarbe

acrylfarbe, bleistift, luftpolsterfolie


nach einigen versuchen mit blauem kugelschreiber habe ich mich dann an die "rote königin" gewagt - bekannt aus "alice im wunderland". hierfür habe ich verschieden farbige kugelschreiber benutzt.

 

entstanden sind drei verschiedene versionen: ölpastell, bleistift, acryl.


den prozess kannst du im video links ansehen.


die nachmacher

dank so moderner erfindungen wie facebook und instagram, gibt es menschen, die auf die idee kamen, diese technik nachzumachen. ich fühle mich zutiefst geehrt und freue mich sehr darüber, dass andere spaß an dieser technik haben.

josi paulson



saskia bongers-slager


tina gebauer


Kommentar schreiben

Kommentare: 0