für ein junk journal


ich werde sehr häufig gefragt, was man mit einem junk journal eigentlich macht, wenn man eins hat. daher hier eine kleine bedienungsanleitung. ich schätze, das ist die einzige bedienungsanleitung, an die man sich nicht genau halten muss und die man nach eigenem "lameng" (sagte die oma immer) abwandeln kann.

in einem junk journal kannst du...

 

... erinnerungen aufschreiben

... etwas zeichnen oder malen

... fotos aufkleben

... rezepte sammeln

... zitate festhalten

... visitenkarten aufbewahren

... eintrittskarten sammeln

... papier oder folie von deiner lieblingsschokolade einkleben

... deine tauchgänge im plansee (oder woanders) dokumentieren

... einen urlaub dokumentieren

... termine aufschreiben

... tagebuch führen

... die gäste deiner hochzeit bitten, etwas zu schreiben

... fotos und witzige erinnerungen an deine haustiere sammeln

... ein bergwanderbuch führen

... die nächste woche planen

... mit der tasse deines lieblingsespresso einen abdruck hinterlassen

... einen urban sketch zeichnen

... mit wasserfarbe herumspritzen

... das etikett deines lieblingsbiers einkleben

... servietten sammeln

... deine motorradtouren dokumentieren

... bilder und artikel deiner lieblingsorte sammeln

... eine skizze deiner neusten erfindung festhalten

... social media accounts deiner freunde sammeln

... telefonnummern aufschreiben

... deine lieblings-whatsapp nachrichten notieren

 

... diese liste ließe sich noch bis ins unendliche erweitern, denn ein junk journal ist DEIN buch und du kannst damit tun und lassen, was DU möchtest. in jedem fall ist spaß und eine wundervolle erinnerung garantiert!